The referee is horrible

asb_70
Joe Asberry und seine lockeren Sprüche beleben den Schulalltag

 

 

Es ist jedes Mal ein Ereignis, wenn Joe Asberry die Max-Eyth-Schule besucht.

Seine Persönlichkeit ist Programm: Er verbindet den Sport mit Aufklärungsarbeit gegen Gewalt und Drogen.

asb_gruppe

Aus seinen persönlichen Lebenserfahrungen speist Joe Asberry seine Energie für die Arbeit mit Jugendlichen.

Wo immer der Ex-Basketballprofi Joe auftritt, hat er die Jugendlichen schnell auf seiner Seite. Es wird Basketball gespielt und es werden ernste Themen angesprochen.

Asberry: „Ich bin ziemlich authentisch, weil ich weiß, wovon ich bei Gewalt und Drogen spreche.

“Zur Freude der Schüler bleibt Joe einen zweiten Tag, nimmt am schulinternen Volleyballturnier teil und hadert bisweilen in einem Gemisch aus Englisch und Deutsch mit den Schiedsrichtern.

Stefan Kruso, Sport- und Englischlehrer an der MES, organisiert nicht nur die Besuche Joe Asberrys, er regt die Schüler auch zu einem Englisch-Projekt an.

So findet man dann in der Pausenhalle der Schule Titelseiten von selbst entworfenen englischsprachigen Zeitungen mit Reportagen über den Besuch von „Jumping Joe“.

Aktuelle News

Volleyball mit Tradition

volley_feldlinie_88_70Volleyball-Turnier mit internationaler Besetzung

The winners are ...

...mehr

Robotertechnik

robo88Robotertechnik macht Schule
Hochschulprojekt zur Robotik begeistert Max-Eyth-Schüler

...mehr

"Talent trifft Stern"

mercedes_70"Talent trifft Stern"

Das Berufliche Gymnasium Technik besuchte das Bremer Mercedes-Werk

...mehr

Prinzessin und Drache

drache_70 Die Prinzessin und der Drache“
Ein Theaterprojekt der Fachschule Sozialpädagogik


...mehr

Techniker on Tour

arcelor_70 Techniker on Tour
Rückblick auf ein ereignisreiches Halbjahr für die BG 11 Technik

 

...mehr

Township Blues

vd_ayakha_70 "Township Blues“ - Lutz van Dijk zu Gast an der Max-Eyth-Schule.



...mehr