Eine Streuobstwiese an unserer Schule

Was durch ein Projekt der BVJ-Klassen und der internationalen Klassen der Max-Eyth-Schule am Umwelttag begann, ist nun in gemeinsamer Unterstützung durch die 6 Lionsclubs der Zone II/2 (Federführung:  LC Wesermünde, weitere Clubs: LC Langen-Pipinsburg, LC Bremerhaven, LC Bremerhaven Carlsburg, LC Bremerhaven Seute Deern, LC Bederkesa) finanziell und durch aktives Mitwirken gefördert und durch Schüler der Max-Eyth-Schule weitergeführt worden.

Durch die finanzielle Unterstützung der Lions Clubs sind eine Streuobstwiese (mit alten Sorten) und weitere Biotoptypen (Feuchtbiotop, Blühstreifen, Benjes-Hecke) angelegt bzw. erhalten worden. Durch die Fläche, ist ein geschlängelter Weg entstanden, welcher an vielen Landschaftselementen vorbeiführt. An diesen Stationen finden die SchülerInnen nun Plätze zum Lernen, woher auch der Name unseres Projektes stammt „Das Grüne Klassenzimmer“. Das Ziel ist es, dass der Natur wertvoller Lebensraum zurückgegeben wird und die Schüler erkennen und lernen, welche Biotope Lebensräume und Rückzugsorte für heimische Tier- und Pflanzenarten bieten.

 

Das Klassenzimmer bietet nun für die Schüler, neben einem erholsamen Rückzugsort, einen praktischen Lernort an dem unter anderem Gehölzkunde und Pflege, die Verarbeitung der Produkte auch die Pädagogik und das Erleben mit allen Sinnen in den täglichen Unterrichtsablauf integriert werden können. So entsteht ein bildungsgangübergreifender Ort wo Holztechnik, Hauswirtschaft, Pädagogik und Agrarwirtschaft gemeinsam lernen.

 

Am Ende des Weges gelangt man an das Insektenhotel, das an ein Feuchtbiotop angrenzt. Das in der Streuobstwiese gewachsene Obst wird zu einem Teil hauswirtschaftlichen Unterrichtsprojekten zur Verfügung gestellt. Einiges darf dort als Nahrung für Insekten und Vögel liegen bleiben. Mit zunehmendem Ernteertrag sind auch öffentliche Nutzungen angedacht. Das „Grüne Klassenzimmer“ soll im Wesentlichen von Schülern genutzt werden. Zusätzlich steht die Freifläche jedem Interessierten und Erholungssuchenden zur Verfügung.

In unserem „Grünen Klassenzimmer“ finden Sie auf Schautafeln Informationen zu folgenden Lebensräumen: Streuobstwiese, Benjeshecke, Wallhecke, Feuchtbiotop und Blühstreifen.

Hierbei haben insbesondere die Klassen der Berufseinstiegsschule (BEK-T 2016/2017) und der Agrarwirtschaft EFA (2017/2018) aktiv mitgewirkt.

„Eine Umweltschule in Europa“

Seit 10 Jahren wird die Max-Eyth-Schule BBS Schiffdorf regelmäßig als „Umweltschule Europas“ ausgezeichnet. Projektziel ist der Umweltschutz und die Schaffung von natürlichen Lebensräumen. Im Rahmen des jährlich stattfindenden Umwelttages sind Elemente, wie zum Beispiel das Kräuterbeet und die Benjeshecke angepflanzt worden.

 

 

Schulportrait

Immer auf Kurs...

Die Max-Eyth-Schule

ist eine von den drei berufsbildenden Schulen in Trägerschaft des Landkreises Cuxhaven. Unser Einzugsbereich reicht vom Norden mit den Gemeinden Wurster Nordseeküste, Stadt Geestland und Beverstedt bis zum Süden mit der Gemeinde Hagen im Bremischen. Innerhalb dieses Bereiches sind wir durch Schulbusse gut zu erreichen.

Mit etwa 750 Schülerinnen und Schülern sowie 60 Lehrerinnen und Lehrern bieten wir eine überschaubare Lernumgebung, bei der individuelle Betreuung großgeschrieben wird.

Wir legen Wert auf eine praxisnahe Vorbereitung auf das Berufsleben. Im Angebot der Schule vereinen wir unterschiedlichste Bildungsangebote vom Berufseinstieg, über die Berufsausbildung bis zur Studienbefähigung in unseren beruflichen Gymnasien.