foto_pflegeassistenzDiese Schulform wendet sich an Jugendliche mit Hauptschulabschluss, die Interesse haben, Menschen zu pflegen, zu betreuen und zu versorgen und ihre berufliche Zukunft im Gesundheits- und Pflegebereich sehen. Durch die Ausbildung in der zweijährigen Berufsfachschule Pflegeassistenz erhalten Sie Kenntnisse und Fähigkeiten in der Pflege und lernen praxisnah den Tätigkeitkeitsbereich kennen. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie zusätzlich den Sekundarabschluss I – Realschulabschluss.

foto_pflegeassistenzDie Einjährige Berufsfachschule für Hauswirtschaft und Pflege - Schwerpunkt Hauswirtschaft - ist für Schülerinnen und Schüler geeignet, die den Realschulabschluss erworben haben und in ihrer späteren beruflichen Tätigkeit mit Menschen arbeiten möchten.
Die Schulform vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten in verschiedenen Arbeitsbereichen der Hauswirtschaft und kann als erstes Ausbildungsjahr anerkannt werden.
Es kann der Erweiterte Sekundarabschluss I erworben werden.

fotolia_21083633_170Diese Schulform ist für Schülerinnen und Schüler geeignet, die den Realschulabschluss erworben haben.
Sie werden in der Einjährigen Berufsfachschule für Hauswirtschaft und Pflege mit dem Schwerpunkt Persönliche Assistenz auf die berufliche Ausbildung in sozialpflegerischen Berufen und nichtärztlichen Heilberufen vorbereitet.

Es kann der Erweiterte Sekundarabschluss I erworben werden.

foto_pflegeassistenzDie Berufsfachschule Altenpflege vermittelt Ihnen - in der Regel innnerhalb von drei Jahren - umfassende Kenntnisse und Fähigkeiten zur selbstständigen Beratung, Betreuung und Pflege von Menschen in fortgeschrittenem Alter. Die schulische Ausbildung erfolgt in Blockform. Die praktische Ausbildung wird in Altenpflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegeeinrichtungen und Sozialstationen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von ca. 38,5 Wochenstunden absolviert und durch den Ausbildungsbetrieb vergütet.

foto_sozialassistenzDie zweijährige Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistent/in führt zu einer abgeschlossenen Berufsausbildung und ist gleichzeitig die erste Stufe der insgesamt vierjährigen Erzieherausbildung.
Sie erwerben Kenntnisse und Fähigkeiten in verschiedenen elementarpädagogischen Arbeitsfeldern.
Neben dem theoretischen Unterricht arbeiten Sie an zwei Tagen in der Woche in einer geeigneten Einrichtung.

familienpflegeDie Fachschule Sozialpädagogik bildet die zweite Phase der Erzieherausbildung.
Voraussetzung für die Aufnahme ist in der Regel der Abschluss der Zweijährigen Berufsfachschule Sozialassistenz - Schwerpunkt Sozialpädagogik. Sie erwerben umfassende Kenntnisse und Fähigkeiten, um in sozialpädagogischen Einrichtungen als Erzieher oder Erzieherin tätig zu werden. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie zusätzlich die Fachhochschulreife.

bfsa_tnDiese Schulform vermittelt Ihnen die theoretischen und praktischen Grundlagen des ersten Ausbildungsjahres für den Beruf Landwirt (anerkannt auch für Tierwirt, Pferdewirt, Fischwirt und Fachkraft Agrarservice).
Hier bieten sich Einstiegsmöglichkeiten für junge Leute, die sich gerne mit Tieren und Pflanzen beschäftigen, besonderes Interesse an der Arbeit mit Maschinen haben und in der Verantwortung für Natur und Umwelt gesunde und wertvolle Nahrungsmittel erzeugen wollen.

metallwerkstatt-webDiese Schulform ist für Schülerinnen und Schüler geeignet, die einen Hauptschulabschluss erworben haben.

Der erfolgreiche Besuch der einjährigen Berufsfachschule – Metalltechnik vermittelt eine Grundbildung im metalltechnischen Bereich, die als erstes Ausbildungsjahr auf die Ausbildung in metalltechnischen Berufen angerechnet werden kann.

bsa_tnDie Berufsausbildung zum Landwirt/zur Landwirtin dauert in der Regel drei Jahre.
Die Fachstufen schließen an die Einjährige Berufsfachschule Agrarwirtschaft an und setzten die Ausbildung im dualen System fort.
Mit dem erfolgreichen Besuch der Berufsschule erhalten Sie den Berufsschulabschluss.
Die Schulzeit endet mit dem Bestehen der Abschlussprüfung bei der Landwirtschaftskammer.

efa_tnDie Einjährige Fachschule Agrarwirtschaft soll die im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule erworbenen Kenntnisse vertiefen.
Eine erfolgreiche Ausbildung befähigt zur Leitung landwirtschaftlicher Betriebe, Übernahme verantwortlicher Tätigkeiten im Landhandel und bei Genossenschaften, Teilnahme an landwirtschaftlichen Förderprogrammen und berechtigt zu weiteren Qualifizierungen (Meisterkurs, Zweijährige Fachschule).

Schulportrait

Immer auf Kurs...

Die Max-Eyth-Schule

ist eine von den drei berufsbildenden Schulen in Trägerschaft des Landkreises Cuxhaven. Unser Einzugsbereich reicht vom Norden mit den Gemeinden Wurster Nordseeküste, Stadt Geestland und Beverstedt bis zum Süden mit der Gemeinde Hagen im Bremischen. Innerhalb dieses Bereiches sind wir durch Schulbusse gut zu erreichen.

Mit etwa 750 Schülerinnen und Schülern sowie 60 Lehrerinnen und Lehrern bieten wir eine überschaubare Lernumgebung, bei der individuelle Betreuung großgeschrieben wird.

Wir legen Wert auf eine praxisnahe Vorbereitung auf das Berufsleben. Im Angebot der Schule vereinen wir unterschiedlichste Bildungsangebote vom Berufseinstieg, über die Berufsausbildung bis zur Studienbefähigung in unseren beruflichen Gymnasien.