volley_feldlinie_88_70

 

Sonderpreis "Sinn & Sinne" 2019 

 

Da wurde es bei der Ausstellung „Holz bewegt“ im Museum für Arbeit in Hamburg noch einmal richtig spannend bis die Preisträger 2019 feststanden…..

In diesem Jahr durften sich unsere Schüler des Berufsvorbereitungsjahres Holz/Agrar 2017 über den Sonderpreis "Sinn & Sinne" freuen. Sie traten mit ihrem Holzpferd „Sleipnir“ gefertigt nach Driftwood-Art an. Sleipnir entstand aus Sturmholz und wurde für das internationale Erasmus-Projekt „RE|DISCOVERY OF HORSES“ gebaut.

 

Die Reise nach Hamburg ist nicht die erste unseres Holzpferdes. Zerlegt in fünf Teile wurde Sleipnir behutsam nach Dänemark transportiert. Am Zielort angekommen wurde das Holzpferd von Schülern aus den acht Ländern der Partner-Schulen zu einem Europapferd zusammengebaut.

 

Die Wahl des Namens „Sleipnir“ sollte unseren Dank den Nachfahren der dänischen Wikinger für ihre Gastfreundschaft unterstreichen.

Bilderquelle: Lena Jürgensen, Ausstellung Holz bewegt 2019, Museum für Arbeit Hamburg, https://www.holzbewegt.info/design/sleipnir-skulptur/ (letzter Zugriff: 14.03.2019)

Schulportrait

Immer auf Kurs...

Die Max-Eyth-Schule

ist eine von den drei berufsbildenden Schulen in Trägerschaft des Landkreises Cuxhaven. Unser Einzugsbereich reicht vom Norden mit den Gemeinden Wurster Nordseeküste, Stadt Geestland und Beverstedt bis zum Süden mit der Gemeinde Hagen im Bremischen. Innerhalb dieses Bereiches sind wir durch Schulbusse gut zu erreichen.

Mit etwa 750 Schülerinnen und Schülern sowie 60 Lehrerinnen und Lehrern bieten wir eine überschaubare Lernumgebung, bei der individuelle Betreuung großgeschrieben wird.

Wir legen Wert auf eine praxisnahe Vorbereitung auf das Berufsleben. Im Angebot der Schule vereinen wir unterschiedlichste Bildungsangebote vom Berufseinstieg, über die Berufsausbildung bis zur Studienbefähigung in unseren beruflichen Gymnasien.